Firmengeschichte

1925
Herr Fre Reining startet ein Stadt-Lieferservice mit Pferd und Wagen in der Stadt Groningen. Unter der Leitung seines Sohnes Be Reining und dessen Frau Henriette Reining-Viswat ist der internationale Transport stark gewachsen.

1989
Da es keine Nachfolger in der Familie gab, hat man sich zum Verkauf des Unternehmens
an die Wagenborg Gruppe entschlossen.

1995
Reining übernimmt die Firma Labie Transport in Dongen, auf Grund Ihrer idealen Lage für Transporte nach Südeuropa.

1996
Übernahme der Lindken GmbH in Bottrop, später umgezogen nach Weener.

1996
Übernahme der Lageraktivitäten von Dobber in Hoogezand.

1999
Neubau von 50.000 m² Lager an der A7 im Industriegebiet Rengers in Hoogezand.

2002
Übernahme der Lagerlogistik von SCA Tilburg.

2003
Eröffnung der Niederlassung in Budapest, Ungarn.

2003
Eröffnung des neuen Bürogebäudes im Industriegebiet Rengers in Hoogezand.

2014
Schließung der Niederlassung Tilburg.

2014
Verkauf von Reining durch ein Management Buy Out, da die Straßentransportaktivitäten nicht mehr in die Ambitionen von Königliche Wagenborg passen.